Ines Papert

The Hurting

Eine der schwierigsten Mixed Routen Schottlands

Ines Papert wiederholte „The Hurting“ XI 11 am Coire an t-Sneachda, Schottland am 22. Februar 2015.

Nadir Khan
Foto: Nadir Khan

Ich habe mir in Schottland einen langgehegten Traum erfüllt. Seit langem stand eine der schwierigsten Routen Schottlands ganz oben auf meiner To Do Liste.

Foto: Nadir Khan

„The Hurting“ wurde schon 2005 von Dave MacLeod erstbegangen und seither nur 3 mal wiederholt. Der Grund: sie ist bekannt für extrem anspruchsvolle technische Kletterei neben der Herausforderung, mobile Sicherungen in der sehr glatten Wand zu legen. 11 steht für den höchsten Schwierigkeitsgrad, was die Absicherung betrifft. Und davor hatte ich großen Respekt, denn ich wollte definitiv keinen „Ground fall“ riskieren. Deshalb habe ich bei meinen letzten Besuchen in Schottland die Finger von dieser Route gelassen. Es braucht einfach genügend Übung und sehr viel Selbstvertrauen, schwierige Routen komplett clean zu klettern, so wie es hier in Schottland grundsätzlich üblich ist.

Doch diesmal fühlte ich mich bereit. Gemeinsam mit Seppi Pfnür (DAV Expeditionskader) reiste ich am 12. Februar nach Schottland, für mich stand ein Vortrag beim Fort William Festival auf dem Programm. Für uns beide viele Abenteuer bei typisch schottischem Wetter. Wir könnten jede menge Klassiker begehen u.a. die legendäre Route „The Secret“ am Ben Nevis und „Never Mind“ an den Cairngorms. Am Freitag den 20. Februar unternahm ich dann einen ersten Versuch in „The Hurting“ doch musste mich geschlagen geben. Schlechte Bedingungen und schwache Nerven nach einem Sturz in einen Pecker sorgten dafür, das die freie Begehung an diesem Tag nicht gelang.

Simon Yearsley und sein Big Tree Campervan
Foto: Nadir Khan

Am meinem letzten Tag und nur wenigen Stunden Schlaf sollte es dank Simon Yearsleys Unterstützung endlich so weit sein. Doch der Wetterbericht war alles andere als vielversprechend. Ab Mittag waren schwere Stürme bis zu 100 km/h und mehr vorausgesagt. Ich willigte seinem Vorschlag ein, sehr früh zu starten, um vor dem Sturm wieder unten zu sein. Ich hatte von Simon gelernt, nicht aufzugeben bevor man die Wand erreicht, auch wenn man beim Zustieg fast vom Sturm verblasen wird.

Fakten

„The Hurting“ XI 11 am Coire an t-Sneachda in den Cairngorms, Schottland

Geschichten aus Eis & Fels